Tagesfahrt nach Bregenz/ Lindau am 24. Mai



Letztlich waren es 41 Personen die sich für die Fahrt an den Bodensee angemeldet hatten und pünktlich zur Abfahrt um viertel vor Sieben bereit standen. In Bezug auf das Wetter hatte man leider nicht die besten Voraussetzungen erwischt. Tags zuvor hat es noch in Strömen geregnet und die Wettervorhersage für unseren Reisetag sagte auch nichts Gutes voraus. 

Kaum auf der Autobahn begann es dann prompt an zu regnen und hielt an bis kurz vor Bregenz. Dort hatte der Regen nach gelassen so dass einer Fahrt mit der Seilbahn auf den Pfänder nichts mehr im Wege stand. Auf dem Berg angekommen sah es natürlich gleich wieder anders aus. Es regnete aus dem wolkenverhangenen Himmel, die Aussicht auf den Bodensee war uns verwehrt und kalte Hände bekam man auch nach kurzer Zeit. Um nicht gleich wieder ins Tal fahren zu müssen, haben wir das Bergrestaurant nahe der Bergstation aufgesucht und unser Mittagessen vorgezogen. Danach ging es, eine Stunde früher wie geplant, wieder ins Tal. 

Bei trockenem Wetter, einer guten Sicht auf den See, konnte jeder die Zeit bis zur Überfahrt mit dem Schiff nach Lindau wie er wollte gestalten. Dort angekommen, hatten wir noch 2 Stunden Zeit dieses Städtchen zu erleben. Die meisten machten einen kurzen Rundgang durch die sehenswerte Altstadt und landeten früher oder später in einem der vielen Cafe‘s. Um 16:30 Uhr ging es dann mit dem Bus am Bodensee entlang über Friedrichshafen , vorbei an Meersburg auf die Autobahn Richtung Ostelsheim. 

Die Fahrzeit von Lindau zu uns nach Hause beträgt im Normalfall ca. 3 Stunden . Nachdem wir jedoch bei Engen im Hegau in einen Stau kamen, hat sich die Zeit für die Rückfahrt verdoppelt.
Trotzdem war es ein schöner und erlebnisreicher Tag, an den wir noch lange denken werden.